Ist Factoring zu teuer?

Worum geht's?
Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für Factoring als alternative Finanzierungsform, um ihre Liquidität sicherzustellen. Laut dem deutschen Factoring Verband* ist die Anzahl der Unternehmen, die Factoring nutzen, wiederholt gestiegen. Im Jahr 2017 verzeichnete der Verband noch 36.000 Unternehmen - im Jahr 2020 waren es bereits mehr als 82.000 Unternehmen, somit knapp 56 Prozent Zuwachs. Trotz der kontinuierlich steigenden Zahlen wird teilweise angenommen, dass Factoring zu teuer sei. Ob das tatsächlich der Fall ist und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen, klären wir in diesem Artikel.

Factoring als alternative Finanzierungsform für Ihr Unternehmen

Um die Liquidität Ihres Unternehmens mithilfe von Fremdfinanzierung sicherzustellen, müssen Sie als Unternehmer auf die dadurch entstehenden Kosten achten. Die finanziellen Aufwände variieren bei Banken und anderen Finanzinstituten zum Teil deutlich. Aufgrund mangelnder Bekanntheit des Factorings erschien der klassische Bankkredit als alternativlos, doch inzwischen ziehen immer mehr Unternehmen eine bankenunabhängige Finanzierungsalternative wie Factoring in Erwägung, da diese teils günstiger ist und viele weitere Vorteile mit sich bringt.

Wie setzen sich die Kosten im Factoring zusammen?

Gleich vorweg: Es gibt keine allgemeine Pauschale zur Höhe der Factoring Kosten, da die Summe der Gebühren von diversen Einflussfaktoren bestimmt wird. Zum einen sind die Kosten abhängig von der Factoringvariante, für die Sie sich entscheiden. Zum anderen hängen die Kosten von Ihrer Bonität, der Umsatzhöhe und der Branche Ihres Unternehmens ab. Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass sich die Kosten im Skontobereich befinden. Bei Wolf Factoring belaufen sich die Kosten für das Full Service Factoring zwischen 1,5 und 3,5 Prozent.

Zusammensetzung der Kostenpunkte beim Full Service Factoring

1. Factoringgebühr: Der erste Kostenpunkt ist die Factoringgebühr. Sie richtet sich nach dem jeweiligen Factoringumsatz und beinhaltet den Forderungsankauf, das Debitorenmanagement sowie das Mahn- und Inkassowesen. Außerdem spielt die Anzahl Ihrer Kunden und die Kundenstruktur, die Anzahl der anzukaufenden Rechnungen und die Bonität Ihres Unternehmens eine entscheidende Rolle für die Höhe der Gebühr. Die weitestgehende Übernahme des Delkredererisikos wird über die Zahlung der Factoringgebühr abgeleistet.
2. Factoringzinssatz: Der zweite Kostenpunkt ist der Factoringzinssatz. Wie bei anderen Finanzierungsformen werden auch im Factoring Zinsen fällig. Diese sind abhängig von der Auszahlungshöhe der offenen Forderungen sowie der Bonität Ihres Unternehmens. Hinzu zählt die Laufzeit der zu begleichenden Rechnungen durch Ihre Kunden – es wird also auf den Tag genau berechnet, wie viel Zeit Ihr Kunde braucht, um die jeweilige Forderung zu begleichen.
3. Prüfgebühr: Der dritte Kostenpunkt ist die Prüfgebühr. Hier wird die Bonitätsprüfung Ihrer Kunden durch das Factoringunternehmen regelmäßig durchgeführt. Je nach Factoringanbieter ist diese Gebühr bereits in der Factoringgebühr enthalten.

Das können Sie durch Factoring einsparen

  • Interne Betriebskosten: Durch die Auslagerung Ihrer Debitorenbuchhaltung wird Ihr Geschäft entlastet und Sie sparen sich einiges an Zeit, Kosten und Energie. Sie haben durch die Entlastung mehr Zeit für das Kerngeschäft.
  • Anschaffung spezieller Soft- und Hardware:  Wenn Sie Factoring nutzen, müssen Sie sich keine spezielle Soft- und Hardware für das Debitorenmanagement anschaffen und sparen sich zusätzliche Kosten.
  • Skonti, Boni und Rabatte ausnutzen: Durch das Factoringunternehmen erhalten Sie sofortige Liquidität, mit der Sie Skonti, Boni und Rabatte bei Ihren Lieferanten nutzen können.
  • Erhöhung der Eigenkapitalquote: Durch Factoring erhöht sich Ihre Eigenkapitalquote, wodurch sich Ihre gesamte Bilanz verkürzt.
  • Inkasso- und Mahnwesen: Sie müssen sich nicht mehr über die schlechte Zahlungsmoral Ihrer Kunden ärgern – das Factoringunternehmen übernimmt das Mahn- und Inkassowesen für Sie, sodass Sie mehr Zeit haben, mit Ihren Kunden über die Aufträge zu sprechen statt über Rechnungen.

Fazit

Trotz anfallender Factoringkosten fallen diese teils günstiger aus als bei anderen Finanzierungsformen – darüber hinaus bietet Factoring einiges an Service. Durch den Forderungsverkauf erhalten Sie sofortige Liquidität, die Einsparpotenziale mit sich bringt. Mithilfe von Factoring können Sie Skonti, Boni und sonstige Rabatte bei Ihren Lieferanten nutzen und sich somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz sichern. Dank Factoring verschaffen Sie sich mehr Flexibilität und eine bessere Planbarkeit für Ihr Unternehmen.

Das kostet Factoring bei Wolf Factoring

Wie bereits erwähnt liegen die Kosten bei Wolf Factoring zwischen 1,5 und 3,5 Prozent des Factoringumsatzes. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, den Factoringzinssatz und die Factoringgebühr aufzuteilen. Alternativ bietet Ihnen Wolf Factoring die Option einer All-inclusive-Gebühr, in der beide Kostenpunkte enthalten sind.
Wolf Factoring ist Ihr zuverlässiger Factoringanbieter mit mehr als 25 Jahren Erfahrung und breit gefächertem Branchenwissen. Kontaktieren Sie uns gerne für ein maßgeschneidertes Factoringangebot. Wir freuen uns auf Sie!

*Quelle: factoring.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Kontaktieren
Inhaltsverzeichnis

    Wie hilfreich war dieser Beitrag?

    Klicken Sie auf die Sterne, um ihn zu bewerten!

    Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

    Bisher keine Bewertungen

    Nutzungshinweis:

    Die hier bereitgestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Daten keine konkrete Handlungsanleitung darstellen, sondern als Erstinformation gedacht sind und eine fachliche und individuelle Beratung nicht ersetzen können.
    Ähnliche Artikel
    Zurück zur Übersicht

    Unser Anspruch:

    Wir nehmen Service persönlich.
    Lösungsorientiertes und maßgeschneidertes Forderungsmanagement für mittelständische Unternehmen – damit Sie flüssig bleiben und sich sorgenfrei auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.
    In drei Schritten zum Ziel.
    Erfahren Sie hier, wie einfach der
    Weg zum Factoring ist.
    So werden Sie Partner!
    Passen wir zusammen?
    In zwei Minuten wissen Sie Bescheid.
    Völlig unverbindlich und anonym.
    Factoring-Check starten