Wie vermeide ich Forderungsausfälle?

Worum geht's?
Gerade kleine und mittelständische Unternehmen leiden unter den Folgen von Forderungsausfällen. Denn wenn Kunden vermehrt erst spät oder im schlimmsten Fall gar nicht bezahlen, droht ein Liquiditätsengpass. Aus diesem Grund ist es von zentraler Bedeutung für Unternehmen, Forderungsausfälle zu vermeiden. In diesem Artikel erfahren Sie anhand von sechs Tipps, wie Sie diese Aufgabe bewerkstelligen können.

Im Vorfeld Bonität und Unternehmensdaten prüfen

Bevor es zu einem Vertragsabschluss mit einem Unternehmen kommt, sollten Sie die Bonität und die Unternehmensdaten Ihres potenziellen Kunden überprüfen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Bankauskünfte (Gebührenpflichtig, eine Einverständniserklärung des Kunden ist notwendig)
  • SCHUFA-Auskünfte (Mitgliedschaft notwendig)
  • Auskunfteien, z.B. Creditreform (Mitgliedschaft notwendig)
  • Handelsregister (geben z. B. Auskunft über laufende Insolvenz- und Mahnverfahren)
  • Impressum der Unternehmenswebsite
  • Pressemitteilungen
  • Einträge in sozialen Kanälen

Darüber hinaus sollten Sie auch Bestandskunden im Blick behalten, da sich deren Bonität und andere Kennzahlen im Laufe der Zeit verändern können.

Die Bonität zu überprüfen ist zeitintensiv und kann teuer werden. Factoringunternehmen wie Wolf Factoring übernehmen diese Aufgabe, sodass Sie sich um die Zahlungsmoral Ihrer Kunden bei der Inanspruchnahme von Factoring keine Sorgen machen müssen.

Einen Liquiditätsplan erstellen

Neben der Überprüfung Ihrer Kunden ist es wichtig, Ihre eigenen Ein- und Auszahlungen zu überwachen und zu notieren, damit Sie im Fall der Fälle gegen Forderungsausfälle gewappnet sind. Hier hilft ein Liquiditätsplan, der den voraussichtlichen Liquiditätsbestand Ihres Betriebes ermittelt. Kalkulieren Sie alle Zahlungsausflüsse in der nächsten Planungsperiode, um Risiken einschätzen zu können und diesen rechtzeitig entgegenzuwirken.

Rechnungen zügig erstellen und Zahlungseingänge kontrollieren

Stellen Sie Ihre Rechnung möglichst schnell, nachdem Sie die vereinbarte Leistung für den Kunden erbracht haben. Hier kommt es auf Genauigkeit an: Geben Sie die korrekten Daten wie Rechnungsbetrag, Datum der Rechnung und Zahlungsziel an. Fehler Ihrerseits könnten von Ihren Kunden genutzt werden, um die Rechnung verspätet zu begleichen.

Im Anschluss sollten Sie die Zahlungseingänge regelmäßig prüfen, damit Sie einen Zahlungsverzug rechtzeitig erkennen und gegebenenfalls darauf reagieren können.

Ein effizientes Forderungsmanagement betreiben

Wenn diese Punkte nicht helfen und ein Kunde trotzdem nicht fristgemäß zahlt, hilft ein effizientes Forderungsmanagament. Dazu gehört auch das Mahnen. Hierbei sollten Sie auf die Formulierung achten, denn wichtig ist trotz allen Ärgernisses, dass Sie das Schreiben sachlich formulieren. 

Bevor Sie den Weg der Mahnstufen beschreiten, sollten Sie erst eine freundliche Zahlungserinnerung (ohne die Androhung monetärer Folgen) versenden, da Ihr Kunde die Rechnung lediglich aus den Augen verloren haben könnte.

Sollten Ihre Bemühungen erfolglos bleiben, das Geld durch Mahnungen einzutreiben, lohnt es sich, ein Inkassounternehmen wie Luchs Inkasso einzuschalten. 

Eine Versicherung gegen Forderungsausfälle abschließen

Selbst wenn Sie die Bonität Ihrer Kunden gewissenhaft prüfen und Rechnungen zügig erstellen, können Forderungsausfälle vereinzelt auftreten. Dagegen können Sie sich mit einer Warenkreditversicherung (z. B. Forderungsausfallversicherung) versichern lassen. Die gewählte Versicherung zahlt Ihnen die Summe der ursprünglichen Forderung gegen eine Gebühr und übernimmt in der Regel die Bonitätsprüfungen.

Forderungen über Factoring finanzieren

Eine komfortable Lösung – vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen – stellt das Factoring dar. Ein erfolgreiches Forderungsmanagement kostet Zeit – Zeit, die man besser in sein Kerngeschäft investiert. Factoring ist eine immer beliebtere Form der Unternehmensfinanzierung, bei der Sie Ihre offenen Forderungen an einen Factoringanbieter verkaufen. Dadurch schaffen sich Unternehmer finanzielle sowie zeitliche Freiräume und sind nicht mehr abhängig von der Zahlungsmoral ihrer Kunden.

Die Leistungen auf einem Blick:

  • Geld innerhalb von zwei Tagen
  • Weitestgehender Ausfallschutz
  • Übernahme des Debitorenmanagements

Über Wolf Factoring

Als mittelständisches Unternehmen betreibt Wolf Factoring maßgeschneidertes Factoring und hat stets eine individuelle Lösung für Sie parat. Kontaktieren Sie uns gerne für mehr Informationen oder stöbern Sie in unserem Wolf Factoring Wiki, um sich intensiver mit der Welt des Factorings weiter vertraut zu machen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Kontaktieren
Inhaltsverzeichnis

    Wie hilfreich war dieser Beitrag?

    Klicken Sie auf die Sterne, um ihn zu bewerten!

    Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

    Bisher keine Bewertungen

    Nutzungshinweis:

    Die hier bereitgestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch können wir keine Gewähr für die Richtigkeit übernehmen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Daten keine konkrete Handlungsanleitung darstellen, sondern als Erstinformation gedacht sind und eine fachliche und individuelle Beratung nicht ersetzen können.
    Ähnliche Artikel
    Zurück zur Übersicht

    Unser Anspruch:

    Wir nehmen Service persönlich.
    Lösungsorientiertes und maßgeschneidertes Forderungsmanagement für mittelständische Unternehmen – damit Sie flüssig bleiben und sich sorgenfrei auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.
    In drei Schritten zum Ziel.
    Erfahren Sie hier, wie einfach der
    Weg zum Factoring ist.
    So werden Sie Partner!
    Passen wir zusammen?
    In zwei Minuten wissen Sie Bescheid.
    Völlig unverbindlich und anonym.
    Factoring-Check starten